Am Freitag (15. Januar 2021) hat eine Angestellte eines Supermarktes in Pressig (Kreis Kronach) einen Kunden angezeigt. Wie die Polizei berichtet, rastete der Kunde vor einer Woche komplett aus, weshalb die Verkäuferin für einige Tage nicht mehr arbeitsfähig war.

Die Angestellte des Supermarktes wies den 45 Jahre alten Mann beim Betreten des Ladens darauf hin, dass er coronabedingt das Geschäft nur mit einem Einkaufswagen betreten dürfe. Daraufhin rastete der Mann völlig aus und ließ seinen ganzen Groll an der Geschädigten aus, wie es im Polizeibericht heißt.

"Neben seines unbeherrschten und aggressiven Auftretens beleidigte und bedrohte er die Frau auf das Übelste." Ein Arzt bescheinigte ihr sogar die Arbeitsunfähigkeit für einige Tage. Der Unhold muss sich laut Polizei nun strafrechtlich verantworten.