Der Geräuschpegel wurde immer lauter, das Gewusel der Kinder immer mehr. 300 Schüler und Schülerinnen aus 13 Klassen der dritten und vierten Jahrgangsstufe aus den Grundschulen Nordhalben, Kronach, Teuschnitz und Ludwigsstadt waren zur Auftaktveranstaltung zum Basketball-Schulprogramm in die Nordwaldhalle in Nordhalben gekommen. Sie alle warteten sehnsüchtig auf die Brose-Baskets-Trainer, die ihnen einen Vormittag lang die grundlegenden Praktiken des Basketballs ein Stück näherzubringen versuchten. Ruhe kehrte erst ein, als die sieben Trainer aus Bamberg ankamen und ehrfürchtig von den Kids bestaunt wurden. Ein Training mit den "großen Brose Baskets" war schon was ganz Besonderes.


Ein Highlight im Schulalltag

Bereits im fünften Jahr befindet sich das Jugendprojekt "Basketball AG" der Raiffeisen-Volksbank Kronach-Ludwigsstadt eG mit der Unterstützung der Brose Baskets - ein
Highlight im Schulalltag und immer wieder von den Kindern herbeigesehnt. Nach der Auftaktveranstaltung werden die Trainer der Brose Baskets wieder einmal in der Woche die Grundschulen besuchen, um den Kindern im Rahmen der Grundschul AG Basketball beizubringen. Ob man dazu Lust hat und mitmachen will, das erprobten die Jungen und Mädchen an diesem Auftaktvormittag.
Unter der Leitung von Daniel Töwe, Jugendleiter bei den Brose Baskets, wurden verschiedene Stationen aufgebaut, die die Kinder unter der Anleitung der Trainer durchliefen. Da wurde gedribbelt, das Passen geübt, die Koordination gefördert und schließlich auf den Korb geworfen. Mit Begeisterung waren die Dritt- und Viertklässler dabei, so mancher Schweißtropfen lief über die angespannten Gesichter und verbissen wurde die richtige Wurftechnik unter Anleitung von Coach Simon geübt. "Treffer" - ein Aufschrei ging durch die Gruppe und weiter gings, der Nächste war dran.


Sieger-Klasse aus Ludwigsstadt

Eine besondere Station war die sogenannte Bankstation. Hier galt es, einen Hindernisparcours zu durchlaufen. Für die Motivation sorgte ein Pokal, den die schnellste Klasse gewinnen konnte und der von der Raiffeisen-Volksbank Kronach-Ludwigsstadt vergeben wurde. Lautstark wurden die jeweiligen Läufer von ihren Klassenkameraden angefeuert. Am Ende hatte die vierte Klasse der Grundschule Ludwigsstadt "am Grünen Band" die Nase vorn und blieb als schnellste und einzige unter 10 Sekunden.
Die anderen zwölf Klassen wurden natürlich alle "Zweiter". Freudestrahlend konnten die Schüler aus Ludwigsstadt und ihre Schulleiterin Ulrike Schmidt den Pokal und die Urkunde aus der Hand von Bank-Marketingleiterin Karin Elsel entgegen nehmen.
Willkommen geheißen hatte die Schüler und die Brose-Baskets-Trainer Nordhalbens Zweiter Bürgermeister Gerhard Schneider. Zum fünften Mal findet dieses Event nun in der Nordwaldhalle statt und es sei eine tolle Sache, dass sich die "Basketballprofis" aus Bamberg so für dieses Basketball-Schul programm einsetzten. Karin Elsel motivierte mit der Aussicht auf den "goldenen" Pokal die Schüler und Schülerinnen, bevor Daniel Töwe alle zum Aufwärmtraining zusammenrief. Auch für Schulamtsdirektor Uwe Dörfer ist es immer wieder "toll" zu sehen, mit welcher Begeisterung die Kinder bei dieser Veranstaltung dabei seien. Er teilte mit, dass am Ende des Schuljahres wieder das große Turnier der Basketball AG stattfinden werde.
Der Hintergrund des Aktionstages ist die Möglichkeit, als freiwillige und kostenlose Ergänzung zum Schulsportunterricht das Wahlfach "Basketball" im laufenden Schuljahr zu belegen. Basketballtrainer halten wöchentliche Unterrichtsstunden an den jeweiligen Schulen und der Höhepunkt ist das AG Grundschulturnier am Ende des Schuljahres. Hier können die Kinder zeigen, was sie gelernt haben. sd