Doch, so eine Wette könnte man schon wagen, unabhängig davon, ob man die Prognosen gut findet oder nicht. Beeinflussen kann sie jeder nur, indem er wählen geht. Nun ist es um die Wahlbeteiligung bekanntlich nicht zum Besten bestellt. Weil aber jede Stimme zählt, braucht es Ideen - am Infostand Bonbons zu verteilen hilft wenig.
Vielleicht könnte man die Nichtwähler stattdessen mit Preisen ködern: Fernseher, Kiste Wein, Kurzurlaub? Auf Börsen- und Wettportalen funktioniert das gut. Dort setzt man Geld auf Parteien und Kandidaten - und gewinnt im besten Fall, zum Beispiel einen Fernseher. Wetten, dass das auch als Anreiz für den Urnengang funktionieren würde?