Die Tropenhitze dient manch einem als Alibi, keinerlei Sport zu betreiben. Weil aber Bier und Bratwurst trotzdem schmecken, droht dem Franken ein akuter Sommerbauch. Es sei denn, er besinnt sich auf alternative Methoden der Kalorienverbrennung - wie sie der heutige Tag des Kusses eröffnet. Denn bis zu zwanzig Kalorien werden bei einem leidenschaftlichen Kuss pro Minute verbrannt.
So ließen sich drei Seidla in einer guten halben Stunde wieder gutmachen - vorausgesetzt, der oder die Angebetete hat kein Problem mit der Bierfahne. Wem zum Kuss-Workout der Partner fehlt, der könnte auf einem der derzeit wie Pils aus dem Boden sprießenden Feste den sozialistischen Bruderkuss wiederbeleben. Freilich sollte derartige Mund-zu-Mund-Propaganda nicht ohne Vorankündigung ausgeübt werden, weil nicht nur tief fliegende Schwalben, sondern auch Krüge Vorboten eines Gewitters sein können.
In jedem Fall ist selbst jenseits der 35 Grad ein Küsschen sehr zu empfehlen. Auf dass es auch die eine oder andere erkaltete Liebe wieder ein wenig erwärme.