Es war alles angerichtet für eine Pressekonferenz, an deren Ende die Sensation stand. Während in München gestern um 12 Uhr die Verantwortlichen vor die Presse traten war in Spanien bei Real Madrid für 13 Uhr ebenfalls eine Pressekonferenz angekündigt. Da konnte man eigentlich schon eins und eins zusammenzählen...

Doch was dann an der Säbener Straße folgte, war eine 60-minütige Lobhudelei auf den Trainerfuchs Jupp Heynckes mit einer Nachricht am Ende, die unspektakulärer nicht hätte sein können. Heynckes macht erst einmal Urlaub! Wow, wie spannend... Die Öffentlichkeit erfuhr nicht einmal, wo oder wie lange der Ex-Bayerntrainer eine Auszeit nimmt.

Zuvor erzählten Jupp, Hoeneß und Rummenigge im Wechsel wie toll die Mannschaft in dieser Saison funktioniert hatte, wie toll doch der Trainer dafür gearbeitet hatte und wie toll überhaupt der ganze FC Bayern ist. Eine Stunde Gerede um den heißen Brei, in der es auch um Heynckes' 65. Geburtstag und das dabei geplante Trinkgelage ging.

Zum Ende seiner Karriere räumt Heynckes damit nicht nur drei, sondern ganze vier Titel ab. Der für die "inhaltsloseste Pressekonferenz" ist ihm nach diesem Auftritt ganz gewiss sicher.