In diesem Jahr sind wir verdammt früh dran. Die Osterglocken waren verblüht, als an den Osterhasen noch gar nicht zu denken war. Der Löwenzahn auch längst Pusteblume - und Pfingsten noch so fern. Das Sommerloch klafft derweil, als wäre es schon Mitte August.

Schuld hat sicher auch hier der Klimawandel. Das zumindest würde erklären, warum Bundesverkehrsminister Dobrindt derzeit zu völlig überhitztem Aktionismus neigt. Der neue Punktekatalog ist kaum in trockenen Tüchern, da will Dobrindt den Promillesündern präventiv an die Karre fahren.

Nur wer vor Fahrtantritt ohne "Fahne" hinterm Lenker sitzt, bekommt die Starterlaubnis, so Dobrindts Idee. Ein Atemtester, eingebaut am Zündschloss, soll's möglich machen. Also Pustekuchen fürs Feierabendbier? So ungefähr. Dafür geht's dann "atemlos durch die Nacht". Nicht wegen Helene Fischer, sondern wegen des fehlenden Lungenvolumens.