Die  Drei-Franken-Grundschule Geiselwind beteiligte sich tatkräftig an der Müllsammelaktion „Tour de Müll“ des Landkreises Kitzingen. Dabei wurde den Kindern bewusst, wie wichtig es ist, Müll nicht einfach auf die Straße zu werfen, sondern ordentlich getrennt nach verwertbaren Stoffen zu entsorgen oder – noch besser – Müll zu vermeiden! Unterstützt von Eltern machten sich alle gut ausgerüstet mit Handschuhen, Eimern, Greifern, Müllsäcken und leuchtenden Warnwesten auf den Weg. Von der Schule aus lief jede Klasse eine bestimmte Straßenroute der Gemeinde Geiselwind ab. Es ging Richtung Freizeitland, Füttersee, Hutzelmühle und Langenberg. Leider wurde genug Müll am Straßenrand, auf Spielplätzen oder bei den Wertstoffcontainern gefunden, dass die Bollerwagen und ein Lastenrad gut gefüllt waren. Besonders ekelig und schwer greifbar fanden die Kinder die vielen Zigarettenkippen auf den Gehwegen. Belohnt wurden alle mit einem warmen Würstchen im Brötchen, das von der Gemeinde gespendet und vom engagierten Elternbeirat vorbereitet wurde. Für die „Süßen“ stand sogar ein leckerer Kuchen bereit.

Von: Susanne Stark (Rektorin, Drei-Franken-Grundschule Geiselwind)