Traditionell einen Tag vor der Abiturfeier hat das Gymnasium Steigerwald-Landschulheim Wiesentheid (LSH) die Abitur-Besten geehrt. In einer Pressemitteilung spricht die Schule von einem "angemessenen feierlichen Rahmen" und "ausgezeichneten Leistungen".

Schulleiter Achim Höfle zeigte sich im Beisein von Wiesentheids Bürgermeister Klaus Köhler "sehr beeindruckt vom ausgezeichneten Abschneiden der insgesamt elf zu Ehrenden", heißt es in der Mitteilung. Sie alle hätten, auch unter erschwerten Bedingungen, ihre Disziplin und Leistungsfähigkeit in den schriftlichen und mündlichen Abiturprüfungen bewiesen. Darauf sei die gesamte LSH-Schulfamilie "sehr stolz".

Die Besten der Besten wurden von der stellvertretenden Schulleiterin Andrea Willacker vorgestellt. Während die betreuenden Lehrkräfte sowohl die Leistungen als auch die Persönlichkeit der Schülerinnen und Schüler mit unterhaltsamen und persönlichen Laudationes würdigten, übergaben die Sponsoren, einige von ihnen auch Abiturienten des LSH, die Preise (jeweils ein Buch und einen Gutschein) und drückten so ihre Wertschätzung aus. Vor allem die anwesenden Bürgermeister zeigten sich den Angaben zufolge sehr "erfreut darüber, so starke Leistungsträgerinnen und -träger in ihren Gemeinden und Städten zu haben".

Musikalisch umrahmt wurde der Abend von Melissa Haissig am Klavier.

Folgende Schülerinnen und Schüler wurden für hervorragende Leistungen von diesen Sponsoren geehrt: Alina Rauchenberger im Fach Französisch (und Deutsch), Hanna Bauer in Latein (sowie Mathematik und katholischer Religion), Isabell Beck in evangelischer Religion, Rebekka Maul in Sport, Lea Krämer in Deutsch (und Französisch), Yana Labazova in Kunst (und Französisch), Gereon Heuter in Englisch, Isabelle Solon in Englisch, Dominik Latzel in Informatik (und Mathematik), Mona Hillebrand in Spanisch, Rudolf Hamberger in Spanisch.