Im Zuge der Bauarbeiten für den sechsstreifigen Ausbau der A 3 zwischen den Autobahnkreuzen Biebelried und Fürth/Erlangen wird zurzeit das Bauwerk BW 321a (Richtungsfahrbahn Frankfurt), das die Kreisstraße KT 58 östlich der Anschlussstelle Wiesentheid unter der Autobahn hindurchführt, neu gebaut. Die Betonage wurde nun abgeschlossen, wie das für den Ausbau zuständige Konsortium A 3 Nordbayern in einem Presseschreiben mitteilt.

Im kommenden Arbeitsschritt wird die Schalung und das Traggerüst abgebaut. Hierzu muss die KT 58 im Bereich des Bauwerks voll gesperrt werden. Die Sperrung beginnt am 1. Dezember um circa 8 Uhr und endet voraussichtlich am 14. Dezember um 12 Uhr. Die Umleitung erfolgt über die B 286 gemäß der Umleitungsbeschilderung U 7 in Richtung Wiesentheid/Untersambach und die Umleitung U 8 in Richtung Abtswind, endet die Mitteilung.