Am Sonntagabend (04. Dezember 2022) haben Beamte der Polizeiinspektion Kitzingen zwei junge Männer vorläufig festgenommen, die kurz zuvor versucht haben sollen, einen 20-Jährigen auszurauben. Nun ermittelt die Kripo Würzburg.

Kurz vor 20:00 Uhr befand sich ein 20-Jähriger zu Fuß auf dem Weg zum Kitzinger Bahnhof, als ihn zwei junge Männer plötzlich unvermittelt angriffen. Die beiden Täter schlugen und traten auf ihn ein und versuchten, diesem seine Tasche samt Geld zu rauben. Als sich ein weiterer Fußgänger näherte, ließen die Angreifer von dem Geschädigten ab und flüchteten ohne Beute. Der 20-Jährige, der durch den Überfall leicht verletzt wurde, verständigte über Notruf die Polizei. Aufgrund der Hinweise des Mannes konnten Beamte der Polizeiinspektion Kitzingen zwei Tatverdächtige identifizieren und wenig später in deren Wohnungen vorläufig festnehmen.

Jugendliche greifen 20-Jährigen an - und wollen ihn ausrauben

Nun ermittelt die Kripo Würzburg. Die 14 und 16 Jahre alten Beschuldigten, die bereits mehrfach in polizeiliche Erscheinung getreten waren, müssen sich jetzt unter anderem für den versuchten Raub und gefährliche Körperverletzung verantworten.

In diesem Zusammenhang sucht die Kripo nach einem möglichen Zeugen, der in der Bismarckstraße auf das spätere Opfer traf und dieses in Richtung Bahnhof begleitete. Der Zeuge wird dringend gebeten, sich unter Telefonnummer 0931/457-1732 bei der Kriminalpolizei Würzburg zu melden.