Im Namen der Stadt Dettelbach und des Bayerischen Staatsministeriums für Familie, Arbeit und Soziales hat sich Bürgermeister Matthias Bielek bei Karlheinz Bielek für seine Treue zur Stadt Dettelbach bedankt.

„Charly“, wie ihn in Dettelbach Schüler, Eltern und Lehrer nennen, arbeitet seit dem 1. Januar 1981 für die Stadt Dettelbach. Eingestellt von Bürgermeister Löffler für die Gärtnerei, wurde er danach für den Bauhof unter anderem als Baggerfahrer und im E-Werk eingesetzt, heißt es in einer Pressemitteilung der Stadt Dettelbach.

Seine Bestimmung fand er 1993 im Posten des Schulhausmeisters. Seit 2014 ist der 62-Jährige für die Freie Wähler auch im Dettelbacher Stadtrat. Zur Überreichung der Ehrenurkunde des Freistaates Bayern und der Stadt Dettelbach gratulierten ihm auch der langjährige Rektor Hans Bauer und der aktuelle Schulleiter Thomas Riehle. Dabei unterstrichen beide die große Wertschätzung seiner Arbeit aber auch seinen menschlich positiven Einfluss im Schulalltag.

Charly Bielek selbst blickt mit strahlenden Augen auf die vielen Dienstjahre zurück: „Die Arbeit in der Schule ist mein Traumjob, wie ein Sechser im Lotto. Vor allem die Fröhlichkeit der Kinder jeden Tag ist ansteckend.“

In den vergangenen Jahren wurde die Arbeit allerdings auch etwas beschwerlicher. Nicht wegen des fortschreitenden Alters, sondern wegen der sinkenden Schülerzahlen. In diesem Schuljahr ist erstmals keine Klasse in der Mittelschule mehr in Dettelbach – der Standort ist derzeit offiziell stillgelegt. „Das war früher schon schöner, als die Schulgebäude noch richtig voll waren“, gesteht Bielek. Nach dem kommenden Schuljahr, im Sommer 2022, könnte der sechsfache Großvater seinen Ruhestand antreten und noch mehr Zeit dem eigenen Nachwuchs widmen.