Eine Rauchentwicklung im Solarpark zwischen Kleinlangheim und Feuerbach ist am Montagmittag der Polizeiinspektion Kitzingen gemeldet worden. Beim Eintreffen der Streifenbesatzung war die Feuerwehr bereits mit den Löscharbeiten von brennenden Kabeln eines Wechselrichters beschäftigt. Zur Sicherheit schaltete der Netzbetreiber die Stromzufuhr des Solarparks ab. Nach derzeitigem Kenntnisstand war ein technischer Defekt beziehungsweise ein durch ein Nagetier verursachter Kabelbiss der Auslöser des Kabelbrands, heißt es im Polizeibericht. An der Brandstelle waren insgesamt 30 Helfer der Feuerwehren Kleinlangheim, Feuerbach und Münsterschwarzach im Einsatz. Es entstand ein Sachschaden von circa 25 000 Euro.    

Vorschaubild: © Björn Kohlhepp