Anwohner in Castell wurden in der Nacht zum Montag (30. August 2021) von einer Explosion geweckt. Wie das Polizeipräsidium Unterfranken berichtet, wurde gegen 03.20 Uhr eine Sprengung in einer Bankfiliale am Rathausplatz gemeldet. Der Nachbar, der die Einsatzzentrale alarmiert hatte, konnte beim Blick aus dem Fenster bereits Flammen aus dem Gebäude schlagen sehen.

Nach den bisherigen Ermittlungen hatten drei Unbekannte einen Geldautomaten gesprengt und sind anschließend in einem dunklen Auto in Richtung Ortsmitte davongefahren. Die Feuerwehr konnte den Brand in der Bank löschen, bevor er sich weiter ausbreitete. Wie viel Geld gestohlen wurde und wie hoch der Sachschaden ist, wird derzeit noch ermittelt. Die Kriminalpolizei Würzburg hat den Fall übernommen.

Kreis Kitzingen: Unbekannte sprengen Geldautomat und setzten Bank in Brand

Die Ermittler bitten nun um Hinweise aus der Bevölkerung zu den Tätern. Wer im Vorfeld der Tat verdächtige Beobachtungen in der Nähe der Bank machen konnte, soll sich bei der Polizei melden. Ebenso werden jegliche andere Hinweise zu den Tätern oder dem Fluchtwagen entgegengenommen. Es handelte sich um ein dunkles Auto mit ortsfremdem Kennzeichen. Hinweise können unter der Telefonnummer 0931/457-1732 an die Kripo Würzburg weitergegeben werden oder über den Notruf 110.

Fotos oder Videoaufnahmen vom Tatort kurz vor, während oder nach der Tat können ebenfalls an die Kripo gegeben werden. Das Polizeipräsidium hat hierfür einen Link zur Verfügung gestellt, unter dem die Daten anonym hochgeladen werden können.