Für seine langjährige ehrenamtlichen Tätigkeit und späteren Aufgabe als Geschäftsführer der Ritter'schen Kindergartenstiftung in Astheim wurde Herr Willi Niederführ ausgezeichnet. Aufgrund der Corona-Pandemie fand diese "Danksagung" im kleinen Kreis statt.

Frau Götz, die Kindergartenleitung überbrachte die Wünsche der Kinder und Kolleginnen in digitaler Form und überreichte zum Dank noch, gebacken mit den Äpfeln vom Garten des Kindergartens, einen Kuchen. Verantwortungsvoll hat Herr Niederführ stets für gute Rahmenbedingungen im Kindergarten gesorgt, damit gute pädagogische Arbeit gelingen kann.

Herr Udo Gebert, 1. Vorsitzender der Rittersch´en Kindergartenstiftung bedankte sich stellvertretend für das Kuratorium und auch im Namen der Stadt Volkach für die vergangenen knapp acht Jahre. Vor allem für die geleistete Arbeit, sein großartiges Engagement und Verantwortungsbewusstsein gegenüber den Kindern und Familien in Astheim und überreichte einen gut gefüllten Geschenkkorb.

Des Weiteren überreichte Domkapitular Clemens Bieber und die Fachberatung Marlene Engel des Caritasverband Würzburg die Auszeichnung durch das "silberne Caritaskreuz mit Urkunde" und dankten Herrn Niederführ für sein Engagement gegenüber seinen Mitmenschen, seiner heimatlichen Region, und als Vorbild für die nächste Generation.

Herr Niederführ bestätigte, dass ihm die Tätigkeit, auch wenn es Zeit, Kraft und Ausdauer verlangt hat, immer Freude bereitet hat.

Von: Marion Schäfner (Verwaltung, Kindergartenstiftung Astheim)