Im Münchberger Ortsteil Meierhof stand am Dienstag (9. November 2021) eine Werkstatt in Vollbrand. Das Polizeipräsidium Oberfranken teilte mit, dass der Inhaber am Vormittag starke Rauchschaden aus dem Dach steigen sah.

Er versuchte noch sein Hab und Gut, das in den Werkstatträumen gelagert war, in Sicherheit zu bringen. Ein Traktor, Baumaschinen und Werkzeug fielen dennoch den Flammen zum Opfer.

Rauchschwaden über Münchberg: Werkstatt stand in Vollbrand

Die Feuerwehren aus dem Umkreis wurden hinzugerufen, konnten aber nicht verhindern, dass die Werkstatt bis auf die Fassade abbrannte. Das angrenzende Wohnhaus konnte gerettet werden.

Die Kriminalpolizei Hof hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Hinweise auf Fremdverschulden liegen derzeit nicht vor, eine technische Ursache scheint momentan am wahrscheinlichsten. Der Sachschaden wird auf mehrere zehntausend Euro geschätzt.

Vorschaubild: © Fachdozent/pixabay.com (Symbolbild)