Wonfurt
Verkehrsunfall

Chaos auf der Staatsstraße im Kreis Haßberge: Mehrere Autos gegeneinander geschleudert

Zu einem chaotischen Verkehrsunfall mit vier beteiligten Fahrzeugen ist es am Dienstag im Kreis Haßberge gekommen. Nachdem eine 50-jährige Autofahrerin beim Abbiegen verkehrsbedingt warten musste, krachte ein anderer Autofahrer in die vor ihm wartenden Fahrzeuge. Drei Beteiligte wurden verletzt.

Ein Verkehrsunfall mit vier beteiligten Fahrzeugen hat sich am Dienstag (23. August 2022) gegen 18.35 Uhr auf der Staatsstraße 2275 bei Wonfurt (Landkreis Haßberge) ereignet.

Eine 50-jährige Škoda-Fahrerin wollte der Polizeiinspektion Haßfurt zufolge mit ihrem Fahrzeug in Wonfurt in die Industriestraße nach links abbiegen. Dort musste sie zunächst verkehrsbedingt warten. Hinter ihr reihten sich ein 22-Jähriger in seinem 5er-BMW und ein 38-Jähriger in seinem Hyundai ein. Ein 21-jähriger VW-Fahrer erkannte zu spät, dass die Autos verkehrsbedingt warten mussten. Daher fuhr er gegen die linke, hintere Fahrzeugseite des Hyundai.

Verkehrsunfall im Kreis Haßberge: Massenkarambolage mit mehreren Autos 

Der VW prallte am Hyundai ab und wurde in den Gegenverkehr geschleudert. Hierbei kam es dann zum Zusammenstoß mit dem Auto eines 42-Jährigen 3er-BMW-Fahrers. Durch die Wucht prallte der VW anschließend vom 3er-BMW ab und wurde gegen den 5er-BMW des 22-Jährigen geschleudert. Glücklicherweise blieben der 38-Jährige und der 22-Jährige unverletzt.

Der 21-Jährige und der 42-Jährige sowie seine Beifahrerin wurden jedoch verletzt und von einem Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Die Freiwillige Feuerwehr Wonfurt führte vor Ort Absicherungs- und Reinigungsarbeiten durch. An allen Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von circa 20.000 Euro.

Vorschaubild: © Clark Van Der Beken / unsplash.com (Symbolbild)