Luis Schenk wechselt in der neuen Saison vom Fußball-Kreisklassisten SG Traustadt/Donnersdorf zum benachbarten Bezirksligisten DJK Dampfach. Der 22-Jährige will sich dort im offensiven Mittelfeld durchsetzen. Trotz vieler Anfragen von anderen Vereinen hat er sich für die DJK entschieden. Gründe waren sicher auch die Ortsnähe und verwandtschaftliche Beziehungen. Aber ausschlaggebend für den Wechsel waren laut Schenk: "Die Verantwortlichen haben mich in einem sehr guten Gespräch nachhaltig überzeugt. Außerdem hat Trainer Oliver Kröner ein klares Konzept, und ich freue mich jetzt schon auf die Zusammenarbeit mit dem erfahrenen Coach, von dem ich sicher noch viel lernen kann. Die Verantwortlichen in Dampfach freuen sich auf Schenk. "Er ist ein noch sehr junger, aber schon vielseitig einsetzbarer Spieler und ein toller Typ dazu", sagt Vorsitzender Bernd Riedlmeier. Trainer Oliver Kröner ist sich sicher: "Er wird nicht nur die Personallücken im Mittelfeld schließen, sondern uns richtig weiterhelfen." hd