Zwei verletzte Personen sowie Sachschaden von etwa 10 000 Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Dienstagnachmittag gegen 16.40 Uhr auf dem Berliner Ring ereignet hat. Hier wechselte eine Taxifahrerin von der rechten auf die linke Fahrspur, wobei sie einen Citroen-Fahrer übersah, mit dessen Fahrzeug sie kolldierte.

Straßenglätte

führt zu Kollision

Aufgrund massiver Glätte kam am Mittwoch um 5.30 Uhr in der Zeppelinstraße eine Mercedes-Fahrerin im Kurvenbereich mit dem Heck auf die Gegenfahrbahn, wo sie gegen den vorderen Kotflügel eines entgegenkommenden Audi stieß. Beide Autos waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Die Polizei beziffert den entstandenen Sachschaden auf etwa 20 000 Euro.

Streit endet mit

blutiger Nase

Am Donnerstag gegen 1.15 Uhr wurde die Polizei über eine Körperverletzung in der Asylbewerberunterkunft im Bamberger Osten verständigt. Wie sich herausstellte, waren zwei Männer in Streit geraten, wobei der 43-Jährige seinem 29-jährigen Opfer einen Schlag ins Gesicht versetzte, der sich dadurch eine blutende Nase zuzog. Der Angreifer muss sich wegen vorsätzlicher Körperverletzung verantworten. pol