Unter ihren Kostümen warm eingepackt zogen am Dreikönigstag die Ministranten der Pfarrei St. Jakobus als Kaspar, Melchior und Balthasar von Haus zu Haus. Nach dem Gottesdienst am Morgen entließ Pfarrer Stefan Pröckl die 15 Sternsinger aus der Wärme des Gotteshauses. Zum ersten Mal bekamen die Ministranten, die allesamt Jungen sind, dabei Unterstützung von vier Mädchen. Unter der Leitung der beiden Oberministranten Michael Geyer und Stefan Böttinger liefen sie jeweils zu dritt durch Etzelskirchen und die beiden Ortschaften Bösenbechhofen und Saltendorf.
Besonders freuten sich die Bewohner des BRK-Alten- und Pflegeheims über den Besuch der jungen Menschen. Nachdem die Jungen und Mädchen im Alter von zehn bis 16 Jahren ihren Spruch aufgesagt und den traditionellen Dreikönigssegen an den Türen angebracht hatten, bekam der ein oder andere Mitleid mit den frierenden Königen und versorgte sie mit warmen Getränken. Zum Mittagessen fanden sich die Sternsinger dann wieder im Pfarrheim ein, wo sie ein warmes Mittagessen erhielten. Danach liefen sie gestärkt noch bis zum späten Nachmittag ausgestattet mit Kronen, Sternen und Weihrauch von Haus zu Haus.
Insgesamt 1500 Euro ergab der Kassensturz, der in diesem Jahr Menschen in Kenia zugutekommt. Die "Aktion Sternsinger" unterstützt speziell die Region Turkana, deren rund 1,2 Millionen Einwohner enorm unter dem Klimawandel leiden. Kein Regen und ausgetrocknete Flüsse machen Hilfe notwendig, die zum Beispiel mit Wassertanks, ermöglicht werden kann.
Larissa Händel