Zur Jahreshauptversammlung des MSC Kasendorf konnte 1. Vorsitzender Stefan Herold neben Norbert Groß, Bürgermeister des Marktes Kasendorf, und Michael Bayer, Vorstandsmitglied für Jugend und Sport beim ADAC Nordbayern, insgesamt 21 Mitglieder im Vereinslokal Gasthof Friedrich begrüßen.

In seinem Bericht konnte sich der Vorstand recht kurz fassen, denn aufgrund der andauernden Corona-Pandemie gab es wie schon im Vorjahr nur eingeschränkte Gelegenheiten für ein aktives Vereinsleben. Erfreulich sei gewesen, dass sich einige Neue für den Trialsport interessierten und hoffentlich heuer richtig einsteigen werden.

Herold selbst hatte die Möglichkeit ergriffen, sich bei verschiedenen Online-Seminaren des ADAC auf dem Laufenden zu halten. Und nach der Veranstaltertagung des Jura-Trial-Pokal zeigte sich der Vorsitzende zuversichtlich, dass es 2022 wieder möglich sein wird, an Veranstaltungen teilzunehmen. Außerdem soll es auch wieder ein WM-Lauf am 9. und 10. Juli in Neunkirchen geben. Hierzu soll eventuell ein gemeinsamer Vereinsausflug organisiert werden.

Herold bedankte sich bei den Mitgliedern, die auch über die Pandemiezeit hinweg dem Verein die Treue gehalten haben, sowie bei seinen Vorstandskollegen. Er schloss seinen Bericht mit der Nennung der aktuellen Mitgliederzahlen - 97 insgesamt, davon 68 ADAC-Mitglieder und 5 Jugendliche.

Bei den Neuwahlen einiger Vorstandsposten wurden einstimmig wiedergewählt: Udo Kauppert (2. Vorstand), Volker Hofmann (Schatzmeister  ), Winfried Müller (2. Beisitzer) und Matthias Müller (3. Beisitzer). Als verdiente und treue Mitglieder wurden Stefanie Trammer und Udo Kaup-pert für jeweils 25 Jahre Mitgliedschaft im ADAC geehrt. red