Christiane Reuther Der Erfolg der Band "Cara" ist international, davon künden Konzerte in den USA, Australien und in Europa. Auf Einladung vom Kulturamt Haßfurt begeisterte die Band am Freitagabend mit leidenschaftlich interpretiertem Irish Folk das Publikum in der Rathaushalle in Haßfurt.

Die vier Bandmitglieder Gudrun Walter (Gesang, Fiddle, Akkordeon), Kim Edgar (Gesang, Piano), Hendrik Morgenbrodt (Flöte, Uillean Pipes) und Jürgen Treyz (Gitarre, Dobro) kommen aus Schottland und Deutschland und haben in den 17 Jahren ihres Zusammenspielens einen ausgezeichneten Ruf erworben für ihre innovativen Arrangements, Eigenkompositionen und den selbstbewussten eigenen Stil. Die Formation überraschte mit einer stilistischen Bandbreite von alten und neuen Songs, die neben Popelementen, klassischem Piano-Flair auch Blues- und Jazzimpressionen bereithielt, eingeflochten in eine vom irischen Folk geprägte Grundstimmung.

Die virtuose Darbietung und Bühnenpräsenz animierte das Publikum zum Wippen, Klatschen und Mitsingen. Das Quartett beeindruckte durch zwei herausragende Sängerinnen und rasante irische Instrumentalstücke. Virtuose Soli auf dem irischen Dudelsack, rasante Geigenpassagen, ergreifende Balladen und ein meisterhaftes Spiel auf Gitarre und Dobro zogen in den Bann. Abgerundet durch die charmant humorvolle Präsentation genoss das Publikum einen Abend mit Niveau und bester Unterhaltung.