Am Pfingstmontag ist es auf der B 2 zwischen Heroldsberg und Eschenau (Kreis Erlangen-Höchstadt) zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Motorrad und einem Auto gekommen. Auf Höhe der Abbiegespur nach Großgeschaidt versuchte der 22-jährige Motorradfahrer durch die Lücke zwischen einem wartenden Fahrzeug und dem Auto der Geschädigten zu gelangen. Da offenbar nicht genug Platz für das waghalsige Überholmanöver war, blieb der Zweiradfahrer an der Frontstoßstange des überholten Autos hängen und riss diese aus der Halterung. Es entstand Sachschaden, der auf 4000 Euro geschätzt wird. Verletzt wurde niemand. Den Zweiradfahrer erwartet nun wegen seines verkehrswidrigen Verhaltens ein Bußgeldverfahren.