Eine Unfallflucht, die sich in der Nacht zum Sonntag im Wachenrother Weg in Höchstadt ereignet hat, wurde schnell geklärt. Wie sich herausstellte, hatte ein 21-Jähriger gegen 2 Uhr die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren und war gegen einen Laternenmasten gestoßen. Danach entfernte sich der junge Mann, ohne sich um das Geschehen zu kümmern. Der Laternenmast wurde massiv beschädigt. An der Unfallstelle blieb allerdings neben einer Vielzahl von Fahrzeugteilen das Kennzeichen des verursachenden Fahrzeugs zurück, weshalb die eingesetzten Beamten dem Verursacher schnell auf die Spur kamen. An seinem Fahrzeug wurde die linke vordere Fahrzeugfront massiv beschädigt. Das Fahrzeug dürfte wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von mehreren Tausend Euro sein. Damit nicht genug, stellten die Beamten beim Verursacher eine deutliche Alkoholisierung fest.
Dem Fahrer drohen jetzt neben einer Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr noch eine Anzeige wegen Unfallflucht und diverser Verkehrsordnungswidrigkeiten.