Nach einem Jahr Verschnaufpause richtet die IfA Nonstop Bamberg am 24. Juni 2018 wieder den Bamberger Nonstop-Triathlon aus. Da der Hain aufgrund der Umweltschutzbestimmungen als Austragungsort nicht in Frage kommt, wird der Wettkampfort auf die Erba-Insel verlegt. Hier befinden sich die Wechselzone und das Ziel, während der Schwimmstart unmittelbar am Alten Kanal erfolgt.
Angeboten wird ein Wettkampf über die olympische Distanz, ausgerichtet wird auch die oberfränkische Meisterschaft. Ein absolutes Highlight ist dabei das Schwimmen in der Regnitz, vorbei am Alten Rathaus, Klein Venedig und der Konzerthalle Richtung Erba-Gelände. Da die Strömung flussabwärts die Schwimmer unterstützt, wird die Strecke um 500 Meter auf zwei Kilometer verlängert.
Weiter geht es dann auf die 41 km lange, profilierte Radstrecke über Bischberg, Tütschengereuth, Lisberg, Schönbrunn, Ampferbach und Walsdorf. Gute 500 Höhenmeter werden den Athleten alles abverlangen, bevor sie wieder in der Wechselzone ankommen und die sehr zuschauerfreundlichen vier Runden über jeweils 2,5 km auf dem Erba-Gelände in Angriff nehmen.
Für alle Einsteiger, Hobbysportler oder auch Firmen und Familien, die sich den Triathlon teilen wollen, bietet die IfA auch einen Staffel-Wettkampf an. Start des 28. Nonstop-Triathlons ist um 9.30 Uhr. Auf alle Teilnehmer wartet neben der Verpflegung im Zielbereich noch ein Finishergeschenk. Anmeldungen sind bereits im Internet unter www.ifa-nonstop-bamberg.de möglich. hs