Im "kleinen, aber feinen" TV Leutendorf-Horb war wieder allerhand los, wie Vorsitzender Frank Reisenweber bei der Hauptversammlung berichtete. Neben dem Tischtennissport habe man erneut gesellschaftliche Veranstaltungen angeboten.

Kurz nach dem Saisonstart habe die Gemeinde Mitwitz die Duschen fertiggestellt, erinnerte Reisenweber. Als kleines Zeichen des Dankes habe der TV im November eine Spende über 1000 Euro für die Hallensanierung an Bürgermeister Hans-Peter Laschka überreicht.

Stolz mache es ihn, nach wie vor drei Mannschaften ins Rennen schicken zu können. "Leider wird das immer schwieriger, weil uns der Nachwuchs fehlt", bedauerte er. Seit kurzem biete man auch wieder ein Training für Frauen an.

Tischtennis-Abteilungsleiter Steffen Knauer berichtete, dass die erste Mannschaft nach dem Abstieg in die Bezirksklasse C und dem Wechsel in den Spielkreis Nord den direkten Wiederaufstieg anstrebt. Die Zweite kämpfe dagegen um den Klassenerhalt, die Dritte liege aktuell auf Platz fünf. Beim Bezirkspokal habe lediglich die erste Mannschaft die erste Runde überstanden. Bei der Vereinsmeisterschaft habe sich im Einzel Andreas Richter durch gesetzt. Den Titel im Doppel hätten Uwe Pausch und Frank Reichelt an Land gezogen.

Vergnügungswart Benjamin Köpper ließ die teilweise recht feuchtfröhlichen Veranstaltungen Revue passieren.

Schriftführer Thomas Puff verlas das Protokoll der letztjährigen Hauptversammlung. Kassier Klaus Schmidt gab einen Einblick in die Finanzlage. Die Kassenprüfer Heinz Reisenweber und Jürgen Pausch attestierten ihm eine vorbildliche Buchführung.

Bürgermeister Hans-Peter Laschka meinte, der finanziell und sportlich auf gesunden Füßen stehende TV sei fester Bestandteil der Vereinslandschaft in der Marktgemeinde.

Abschließend gab Reisenweber noch einige Termine bekannt: 21. März vereinsinterner Preisbierkopf, 30. April Vereinsmeisterschaft, 15. Mai Aktiven-Essen, 10. Juni Johannisfeuer, 18. Juli Familien-Radtour.

Für 25 Jahre Treue zeichnete der Vorsitzende Heike Schwämmlein aus; für jeweils 50 Jahre Sabine Vierneusel, Anita Zimmermann und Thomas Habelitz.

Eine besondere Ehrung wurde Jürgen Pausch zuteil. Namens des BTTV überreichte ihm Reisenweber die Verdienstnadel in Gold nebst Urkunde in Anerkennung der besonderen Verdienste um den Tischtennissport im Verein. Heike Schülein