Zu einem Verkehrsunfall mit zwei verletzten Autofahrerinnen und zwei total beschädigten Autos kam es am Freitagmorgen auf der Staatsstraße 2204 auf Höhe Herreth. Gegen 8.45 Uhr befuhr eine 60-jährige Frau mit ihrem Audi die Staatsstraße in Richtung Herreth. Trotz schneeglatter Fahrbahn und einer nicht für den Gegenverkehr einsehbaren Rechtskurve überholte die Frau einen Pkw. Hierbei übersah sie einen entgegenkommenden Fiat Punto einer 34-Jährigen und es kam zum Frontalzusammenstoß beider Fahrzeuge. Durch den Zusammenprall erlitten die beiden Fahrerinnen schwere Verletzungen und mussten mit dem Rettungsdienst ins Klinikum Coburg gebracht werden. An den beiden Fahrzeugen entstand jeweils wirtschaftlicher Totalschaden, der mit 20 000 Euro zu Buche schlagen dürfte, wie die Polizei meldete. Die Straßenmeisterei zur Säuberung der Fahrbahn hinzugezogen werden, da diese durch auslaufende Betriebsstoffe verunreinigt war. pol