Die Feuerwehr Brücklein hatte bisher in ihrer 144-jährigen Geschichte noch nie ein eigenes Auto für den Einsatz.

Nun übergab Bürgermeister Harald Hübner dem Kommandanten Martin Hofknecht den Schlüssel für einen Mannschafts-Transportwagen, den bisher die Stützpunktwehr Neudrossenfeld genutzt hatte.

"Er bietet Platz für neun Aktive und wird uns sicherlich noch mehrere Jahre Dienst leisten und im Ernstfall besonders bei Unfällen auf der Bundesstraße 85 helfen", sagte Hofknecht.

Der Rathauschef ergänzte, dass die Ausstattung möglich gewesen sei, weil die Stützpunktwehr einen nagelneuen Mannschafts-Transportwagen bekommen habe. Über das Geschenk freuten sich auch Vorsitzender Rainer Strobel und Kreisbrandmeister Thomas Hoffmann. Horst Wunner