Der Fahrer eines landwirtschaftlichen Fahrzeugs bemerkte am Samstag um 13.10 Uhr Rauch im Führerhaus. Kurz darauf schlugen Flammen aus dem Motorraum des Fahrzeugs. Dem 43-jährigen Fahrzeugführer des Fendt-Traktors gelang es, diesen unverletzt zu verlassen und die Feuerwehr zu verständigen. Die Feuerwehr konnte den Brand zügig löschen. Die genaue Schadenshöhe am Fahrzeug konnte vor Ort nicht festgestellt werden, dürfte sich aber im niedrigen fünfstelligen Eurobereich bewegen, teilt die Polizei Neustadt mit. pin