Nach dem traditionellen Auftakt im November konnte die Geschäftsführerin des Neukenrother Faschings-Clubs (NFC), Ulla Opel, nun das neue Präsidium vorstellen. An der Spitze der Narren stehen im Jubiläumsjahr das Präsidentenpaar Tobias II. (Rebhan) und Theresa II. (Beetz) sowie das Prinzenpaar Michael III. (Jaros) und Christine I. (Rottmann).

Zur Inthronisierung durften die Tollitäten auf Holzscheiten den Narrenschwur leisten, bei dem sie gelobten, die närrische Schar bis Aschermittwoch zu führen. Seit Ende der 60er Jahre gibt es bereits Faschingsumzüge in Neukenroth, und im Jahr 1981 initiierten die Ortsvereine den ersten Büttenabend. Für den Jubiläumsbüttenabend, der unter dem Motto "40 mal ein Saal voller Narren" läuft, verkündete Ulla Opel einen bunten Strauß an Darbietungen und ein hochkarätiges Programm. Zu den jüngsten Akteuren, tollen Tanzeinlagen und etablierten Büttenrednern gesellen sich im Jubiläumsjahr auch einige Rückkehrer in der Bütt. Die Proben für den Jubiläumsbüttenabend laufen auf Hochtouren.

Der öffentliche Kartenvorverkauf für die beiden Büttenabende, die am 25. Januar und am 1. Februar um 19.15 Uhr im Fillwebersaal starten, beginnt am 11. Januar in der Gastwirtschaft Fillweber in Neukenroth (Tel. 09265/381). Bremserin Burgl wird zum Jubiläum extra mit einer neuen Uniform ausgestattet. Sie wird die Narren auch wieder beim großen Faschingsumzug anführen, der sich am Faschingssonntag, 23. Februar, ab 13.30 Uhr durch die Straßen von Neukenroth schlängeln wird. Auch hierzu konnte die Geschäftsführerin schon viele Anmeldungen von Motivwagen und Fußgruppen ankündigen.

Bis zum Umzug sind noch einige närrische Veranstaltungen geplant. So wird der WEFA-Fasching am 7. Februar in der Zecher-Halle starten. Am 8. Februar wird ein Jubiläums-Prinzentreffen alle bisherigen Prinzenpaare in Neukenroth vereinen. Am 15. Februar sind nicht nur die närrischen Sportler zum Hausfasching des TSV ins Sportheim geladen. Bei "Binci" soll dann am 21. Februar in der Gastwirtschaft Eidloth das närrische Wochenende eingeläutet werden. jb