Ins Sporthaus lud der Stammtisch "Sprich leise" Zapfendorf e.V. zur Jahresversammlung ein. Vorsitzender Gerhard Zenk ging in seinem Jahresrückblick auf die Veranstaltungen 2019 ein. Dies waren unter anderem die Faschingsumzüge in Zapfendorf und Ebing, ein gut besuchtes Johannisfeuer, der Ausflug zum Adler-Modemarkt mit Schifffahrt in Miltenberg, das Kirchweihessen im Sporthaus, die Veranstaltung "Wir lernen Schafkopfen" im Zuge des Jugendferienprogramms, der Jahresgottesdienst mit anschließendem Jahresessen, ein Herbstfest im Sporthaus, das Kaffeekränzchen und die vorweihnachtliche Feier mit Nikolausbesuch und Verlosung. Erstmals wurde auch beim Manus-Weihnachtsmarkt gegrillt.

Beim Kassenbericht, den Kassier Anton Bayer vortrug, ging hervor, dass für den Stammtisch "Sprich leise" das Jahr 2019 mit Mehreinnahmen von 676,48 Euro abschließt. Kassenprüfer Andreas Porzner hatte keine Kritikpunkte, die beantragte Entlastung des gesamten Vorstandes durch den zweiten Kassenprüfer Michael Röder erfolgte ohne Gegenstimme.

Der Vorsitzende gab die für 2020 geplanten Veranstaltungen bekannt: Faschingswagenbau, Grillfest, Johannisfeuer, Jahresausflug, Gottesdienst für verstorbene Mitglieder mit anschließendem Jahresessen, Herbstfest, Kaffee-Kränzchen, Teilnahme am Manus-Weihnachtsmarkt sowie die Weihnachtsfeier.

Danach nahm Zenk noch eine Ehrung vor. Da Georg Hennemann bereits 30 Jahre seine Tätigkeit als Ausschussmitglied ausübt, überreichte ihm der Vorsitzende als Dank eine Urkunde, einen Gutschein und einen Blumenstrauß als Anerkennung seiner besonderen Verdienste. Seit seinem Eintritt 1968 ist Hennemann immer ein gefragter Mann und bei allen Aktivitäten des Stammtisches im Einsatz. red