An den Weihnachtsfeiertagen und an Neujahr gelten besondere Fahrzeiten der Stadtbusse. In der Silvesternacht weiten die Stadtwerke Bamberg ihr Nachtbusangebot wieder aus.

Am 24. Dezember fahren die Busse bis 18 Uhr nach dem Samstagsfahrplan. Ab 18 Uhr wird der Bus- und Anruf-Linien-Taxi-Verkehr für diesen Abend eingestellt. Die Fahrten der Linie 901, die um 17.40 Uhr und um 17.55 Uhr am Klinikum beginnen, enden am ZOB. Alle anderen Fahrten, die vor 18 Uhr beginnen, werden zu Ende gefahren.

Am ersten Weihnachtsfeiertag, 25. Dezember, sowie an Neujahr, 1. Januar 2020, fahren die Busse wie sonntags. Der Betrieb beginnt um 10 Uhr. Alle Fahrten, die regulär vor 10 Uhr beginnen, entfallen. Am 26. Dezember gilt der normale Sonn- und Feiertagsfahrplan ohne Einschränkungen.

Damit all jene, die Silvester in der Bamberger Innenstadt feiern, ihr Ziel und anschließend ihr Zuhause sicher erreichen, lassen die Stadtwerke in der Silvesternacht die Nachtbusse länger fahren. Tagsüber fahren die Busse nach dem Samstagsfahrplan. Die Busse der Nachtlinien fahren mit Ausnahme von 0.00 Uhr zusätzlich von 0.50 bis 4.10 Uhr alle 40 Minuten vom Zentralen Omnibusbahnhof (ZOB) durchs Stadtgebiet und wieder zurück.

Der Anruf-Linien-Taxi-Service kann am 31. Dezember nur bis Mitternacht angeboten werden. Ab 0.00 Uhr fahren keine Anruf-Linien-Taxis mehr. red