Vier Angehörige der Sicherheitswacht der Polizeiinspektion Kulmbach sind für ihre langjährige Zugehörigkeit geehrt worden. Werner Agly, Jörg Angermann, Gerhard Böhnisch und Markus Winkler sind Mitglieder der ersten Stunde und nunmehr seit 25 Jahren ehrenamtlich tätig. Böhnisch und Winkler leisteten seit ihrem Eintritt bislang jeweils mehr als 8000 Einsatzstunden, Werner Agly kam auf über 4000 und Jörg Angermann immerhin auch auf über 1000.

Bei einer kleinen Feierstunde im Rathaus übergaben Oberbürgermeister Ingo Lehmann (SPD) und der Dienststellenleiter der PI Kulmbach, Peter Hübner, die Urkunden und ein kleines Präsent an die Jubilare. Herr Lehmann bedankte sich für das ehrenamtliche Engagement und betonte, dass sich die Kulmbacher Bürger dank der Präsenz der Sicherheitswacht sicher fühlen könnten.

Polizeichef Peter Hübner bezeichnete die Sicherheitswacht als den verlängerten Arm der Polizei in den verschiedensten Einsatzsituationen. Die Sicherheitswacht sei 1996 gegründet worden und bestehe derzeit aus 21 ehrenamtlichen Mitgliedern. Diese sorgten im Rahmen von Präsenzstreifen im Stadtgebiet für die objektive Sicherheit bei den Kulmbacher Bürgern. red