Aus den Erlösen der Verkäufe der Weihnachtsbude des Paul-Gerhardt-Kindergartens in Höchstadt am vergangenen Weihnachtsmarkt hat der Elternbeirat jeder Kindergartengruppe jeweils 500 Euro für diverse Anschaffungen zugeteilt.
Von diesem Geld sollten die jeweiligen Kindergartengruppen notwendige Anschaffungen machen. Erzieherinnen und Kindergartenkinder haben darauf hin gemeinsam nach sinnvollen Gegenständen Ausschau gehalten und wurden fündig: So beschaffte beispielsweise die Igelgruppe einen Verkleidungswagen, die Bärengruppe eine große Holzritterburg mit Figuren und ein Bauernhofhaus, die Schneckengruppe unter anderem eine variable Kugelbahn aus Holz und die Mäusegruppe einen Straßenteppich, ein Riesenmüllauto sowie diverse Spielzeugautos.
Zukünftig will der Elternbeirat einvernehmlich mit dem Kindergarten weitere Projekte mit den Erlösen aus seinen Veranstaltungen realisieren. red