Zwei elfjährige Mädchen hatten am Montag ein Riesenglück. Sie wollten, wie die Polizei berichtet, kurz vor 18 Uhr in Schafhof die Straße überqueren, als plötzlich ein Auto an ihnen vorbeiraste. Nur der Aufmerksamkeit der beiden Mädchen ist es zu verdanken, dass nichts Schlimmeres passierte. Der "Rennfahrer" fuhr unbehelligt und mit hoher Geschwindigkeit in seinem dunklen Auto in Richtung Eicha davon. Anhand der Spurenlage vor Ort konnte die Polizei ermitteln, dass der Raser wenige Hundert Meter weiter von der Wohlbacher Straße aus nach links in die Kastanienallee abbog. Dort geriet der Raser ins Schleudern und kam von der Fahrbahn ab. Dabei stellte sich das Auto offenbar quer, schlitterte über den Radweg und prallte gegen einen Baum. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Baum gefällt und das Unfallauto landete in der angrenzenden Wiese. Der Fahrer bahnte sich durch die Wiese seinen Weg zurück auf die Straße und machte sich in Richtung Eicha aus dem Staub. Der Sachschaden dürfte mehrere Hundert Euro betragen. Hinweise auf den Raser nimmt die Coburger Polizei unter Telefon 09561/645-0 entgegen. pol