Unlängst fand auf Schloss Sondershausen in Thüringen der rotarische Sommerkurs statt. Von insgesamt 80 Teilnehmern entsandte der Rotary-Club Höchstadt in diesem Jahr gleich drei - Laura Zinn aus Höchstadt (Querflöte), Matthias Baumann aus Sambach (Klavier) und Lorenz Polifke aus Simmersdorf (Gitarre, Kontrabass).

Seit 2006 bietet Rotary talentierten Musikern im Alter zwischen neun und 19 Jahren die Gelegenheit, sich im Laufe einer kompetent betreuten Woche musikalisch, künstlerisch und persönlich weiterzuentwickeln. Durchgeführt und betreut wird diese Woche von der Hochschule für Musik Franz Liszt Weimar und dem Musikgymnasium Schloss Belvedere, Weimar. Veranstaltungsort war wieder Schloss Sondershausen, wo sich die Landesmusikakademie von Thüringen befindet.

Die Musiker erhalten sowohl Einzelunterricht als auch Training in Orchesterspiel, Chor, Kammermusik, Gesang und Auftritt. Neben dem Unterricht durch ein hochrangig besetztes Kollegium bot die Woche vor allem auch Gelegenheit, sich mit Gleichgesinnten auszutauschen. Bereits nach wenigen Tagen wurden erste Freundschaften geschlossen. Die Stimmung auf dem Campus der Landesmusikakademie in dieser Woche wurde als sehr inspirierend und besonders beschrieben.

Preise für sechs Solisten

Zum krönenden Abschluss fanden an den letzten beiden Tagen des Kurses ein Solistenkonzert mit einem Ausschnitt aus dem Spektrum der Teilnehmer und ein Abschlusskonzert statt. Beim Konzert erhielten schließlich sechs Solisten Förderpreise der neuen Liszt-Stiftung Weimar. Der erst in dieser Woche entstandene Chor gab einen Querschnitt seines Könnens zum Besten. Den Abschluss bildete das Orchester, das sich ebenfalls erst in der Woche des Sommerkurses gefunden hatte und unter professioneller Anleitung zeigte, was mit einer besonderen Begeisterung für Musik möglich ist. Jürgen Schatz