Zur Förderung der Berufsorientierung schlossen die Firma Heinz-Glas Kleintettau und die Mittelschule Pressig eine Schulpatenschaft. Dies wurde durch eine Kooperationsvereinbarung mit entsprechender Urkunde besiegelt.
Rektor Reinhard Horn freute sich, im Rahmen der Abschlussfeier in der Schulturnhalle in Rothenkirchen das entsprechende Zertifikat an die Geschäftsleitung von Heinz-Glas überreichen zu können. Es sei inzwischen eine Selbstverständlichkeit, dass Schule sowie Industrie und Handwerk zusammenarbeiten. Betriebspraktika seien ein unverzichtbarer Weg der Berufsorientierung geworden. Aufgrund des demografischen Wandels seien Betriebe in der Region auf der Suche nach Fachkräften und bildeten auch Schulabgänger zu qualifizierten Fachkräften aus. Daher sei die Mittelschule Pressig sehr froh, mit der Firma Heinz-Glas einen weiteren Kooperationspartner gewonnen zu haben.


Sehr gute Vorbereitung

Geschäftsführer Frank Martin betonte im Namen der Firma Heinz-Glas, dass die Mittelschule Pressig seit Jahren eine sehr gute Vorbereitung auf das Berufsleben für junge Leute biete. Praxisnaher Unterricht, Betriebsbesichtigungen bis hin zu Betriebspraktika bieten eine gute Grundlage zur Berufsorientierung.


Auf Suche nach Fachkräften

Dies habe die Heinz-Glas dazu bewogen, eine noch engere Zusammenarbeit mit der Mittelschule Pressig anzustreben. Denn es sei richtig, dass man ständig auf der Suche nach Fachkräften sei, und dazu möchte man dem Nachwuchs aus der Region entsprechende Ausbildungsplätze bieten. eh