"Der Volkstrachtenverein Zechgemeinschaft Neukenroth hat im vergangenen Jahr viel investiert", stellte die Vorsitzende Bettina Rubel bei der Jahreshauptversammlung fest. Vor allem die Entwicklung zu einem Servicebetrieb mit hervorragender Qualität erfordere immer mehr Investitionen.

In ihrem Bericht wurden die vielfältigen Sparten der Tätigkeiten des Vereins deutlich. Zum gewohnten Vereinsleben kommt die Verwaltung und Erhaltung der Zecher-Halle hinzu. Immer notwendiger werden auch Schulungen zur Vereinsführung, Teilnahmen an den Tagungen des Trachtengauverbandes und den - im Hinblick auf die im Jahr 2021 in Neukenroth stattfindende Landestagung - sehr wichtigen Tagungen des Bayerischen Trachtenverbandes. Hier wird der Verein vom 24. bis 26. September 2021 Gastgeber für circa 250 Teilnehmer der Trachtenvereine aus ganz Bayern sein.

Zweiter Vorsitzender Holger Bogdanski bestätigte die Tatsache, dass sich bei den Veranstaltungen in der Zecher-Halle ein Wandel vollzogen hat. Von eher lärmintensiven Rockpartys hin zu Firmenfeiern und privaten Feiern geht dieser Trend, daher war es notwendig geworden, das Ambiente der Zecher-Halle entsprechend anzupassen.

Nach dem neuen Fußboden im Jahr davor sind nun mit der neuen Lichtanlage, den neuen Tischen und Stühlen mit Hussen weitere qualitativ hochwertige Verbesserungen umgesetzt worden. Zudem hat die Gemeinde einen freien "BayernWLAN"-Hotspot an der Halle installiert.

29 Veranstaltungen, von Comedy über Starkbierfest, Feiern und Feste örtlicher Vereine oder Privatfeiern bis hin zu den anstrengenden Vorweihnachtswochen mit vielen Weihnachtsfeiern, haben den Mitgliedern einiges abverlangt. Der Lohn sei auch das große Lob für eine hervorragende Qualität des Servicebetriebes gewesen.

Bürgermeister Rainer Detsch zeichnete zusammen mit den beiden Vorständen vier Ausschussmitglieder der Zechgemeinschaft für langjährige aktive Mitarbeit aus: Vereinsdienerin Dunja Bischoff für 15 Jahre, Kassier Harald Fröba für 20 Jahre; 25 Jahre ist Joachim Beez bereits als Pressewart dabei und Gründungsmitglied Rita Köhn, die in den ersten Jahren des Vereins auch als Zweite Vorsitzende agierte und danach die Nähgruppe leitete, ist bereits seit 40 Jahren im Ausschuss tätig.

Die Neuwahlen ergaben nur wenige Änderungen: 1. Vorsitzende Bettina Rubel, 2. Vorsitzender Holger Bogdanski, 1. Kassier Harald Fröba, 2. Kassier Christoph Beetz, 3. Kassier Wiltrud Kestel (neu), Kassenprüfer Monika Gratzke und Theresa Beetz (neu), Schriftführer Sabine Scherbel und Silvia Rebhan, Trachtenwart Andrea Beez, Nähgruppe Rita Köhn (Leiterin) und Elke Wachter, Musikwarte Alexander Fröba und Jürgen Beez, Vortänzer Katharina Schülein und Johannes Fröba, Kindertanzgruppe Bettina Rubel und Regina Hergenröther, Jugendleiterin Stefanie Opel, Jugendbeauftragter Matthias Sprenger, Zeugwarte Michael Jaros und Johannes Fröba, Vereinsdienerin Dunja Bischoff, Beisitzer Georg Nickol und Theresa Köhn, Fähnriche Mario Wagner, Steffen Rubel und Reiner Daum, Pressewart Joachim Beez. jb