Mit "Steigi bleibt" hat sich ein neues Bündnis für den Nationalpark Steigerwald gegründet. "Wir sind ein Bündnis aus ober-, unter- und mittelfränkischen sozial-ökologischen Vereinigungen und vielen Menschen aus der Steigerwald-Region. Wir haben uns am Samstag, 25. Juli, gegründet. Wir wollen, dass der Steigerwald ein Großschutzgebiet wird. Und wir stehen für den Schutz dieses wertvollen Laubwaldgebietes und für unsere Heimat ein", berichten "Lena" und "Luca", die beiden Unterzeichner einer entsprechenden Pressemitteilung. Man sehe sich als als Ergänzung und Unterstützung bestehender Vereinigungen, wie dem Verein Nationalpark Steigerwald und dem Freundeskreis Nationalpark Steigerwald. "Wir fordern ein sofortiges Fällmoratorium, ein Großschutzgebiet im Nationalparksuchgebiet und langfristig einen Nationalpark Nordsteigerwald", heißt es in der Pressemitteilung. Zu den Mitgliedern und Unterstützern zählen unter anderem die Grünen, der Sozialistische Studentenbund, der Verein Nationalpark Steigerwald, die Grünen-Bundestagsabgeordnete Lisa Badum, Fridays-for-Future-Gruppierungen, Greenpeace Bamberg, der BUND Bamberg sowie mehrere Extinction-Rebellion-Gruppen. red