In Unterfranken war überhöhte und nichtangepasste Geschwindigkeit auch im Jahr 2019 erneut die Hauptunfallursache bei Verkehrsunfällen mit Getöteten und/oder Schwerverletzten, teilte die Bad Kissinger Polizei mit. Deshalb standen am Dienstag für die Beamten Kontrollen mit dem Schwerpunkt Geschwindigkeitsüberwachung an. An verschiedenen Orten in und um Bad Kissingen waren die Messungspunkte. "Spitzenreiter war der Fahrer eines Audi", heißt es im Polizeibericht weiter. Dieser fuhr mit 147 Kilometern pro Stunde bei erlaubten 100 Kilometern pro Stunde. Den Mann erwartet ein Fahrverbot. pol