Coca-Cola, Apple oder Google haben eines gemeinsam - ein starke Marke. Doch die Marketingkonzepte großer Konzerne lassen sich meist nicht auf kleine und mittelständische Unternehmen übertragen. Aber gerade oberfränkische Unternehmen können vor allem dadurch punkten, indem die echten, also authentischen Unternehmens- und Produktwerte systematisch entwickelt und klar beworben werden. Ziel muss es sein, alle Sinne anzusprechen. Wie das geht und worauf bei einem Marketingkonzept für alle Sinne zu achten ist, erläutern Experten beim nächsten Termin der Tandemreihe "Wissenschaft und Praxis" am Montag, 29. Mai, um 19 Uhr in der Aula der Uni Bamberg.
Der Eintritt zur Veranstaltung in der Aula, Dominikanerstraße 2a, ist frei. Eine Anmeldung unter transfer.fft@uni-bamberg.de ist erforderlich. red