Im Vorstand des SPD-Ortsvereins Münnerstadt ändert sich wenig, denn die meisten Mitglieder wurden bei der Hauptversammlung einstimmig in ihren Ämtern bestätigt. Die stellvertretende Ortsvereinsvorsitzende und Vorsitzende der SPD-Fraktion im Stadtrat, Britta Bildhauer, freute sich, dass es nun endlich möglich war, eine Hauptversammlung zu veranstalten. Die Aktivitäten des Ortsvereins seien in den letzten zwei Jahren durch die Corona-Pandemie stark gebremst worden.

Aus der Arbeit des Stadtrates berichtete sie, dass es dort nun eine gute Zusammenarbeit mit den anderen Fraktionen gebe und lobte, dass eine konstruktive Arbeit geleistet werden könne. Sehr viele Abstimmungen und Entscheidungen fielen nun einstimmig.

Hartmut Hessel hatte zusammen mit Inge Lehmann die Kasse geprüft und bestätigte Kassenwart Thorsten Rathjen eine einwandfreie und übersichtliche Kassenführung.

Bei den Neuwahlen des Vorstandes wurde der 3. Bürgermeister Axel Knauff als Vorsitzender des Ortsvereins in Abwesenheit einstimmig im Amt bestätigt. Stellvertretende Vorsitzende bleibt Stadträtin Britta Bildhauer und auch Kassier Thorsten Rathjen sowie Schriftführer Dieter Britz bleiben in ihren Ämtern. Zu Beisitzern wurden Christine Müller, Willi Michel und Eugen Schmidt gewählt. Die Kasse prüfen wieder Inge Lehmann und Hartmut Hessel.

Delegierte gewählt

Auch Delegierte wurden gewählt. In der Unterbezirksversammlung (identisch mit dem Wahlkreis) vertreten Thorsten Rathjen und Dieter Britz den Ortsverein. Ersatzdelegierte sind Christine Müller, Hartmut Hessel und Willi Michel.

Für die Delegiertenversammlung, die die Kandidatin oder den Kandidaten für die Landtagswahl im kommenden Jahr wählt, wurden Britta Bildhauer, Thorsten Rathjen und Dieter Britz gewählt. Ersatzdelegierte sind Hartmut Hessel, Willi Michel und Eugen Schmitt. mdb