Nach dem Saisonauftakterfolg der BG Litzendorf in der. 2. Basketball-Regionalliga gegen Chemnitz trifft das Team um Trainer Alexander Sandyk im ersten Auswärtsspiel der Saison am Samstag um 20 Uhr auf den TSV Wolnzach. Für die Regnitztal Baskets steht das nächste Auswärtsspiel an. Die Brose-Bamberg-Youngsters von Coach Kevin Kositz und seinem Assistenten Andi Finsinger sind am Samstag (20 Uhr) bei der TG Tropics Würzburg zu Gast.

TSV Wolnzach -
BG Litzendorf
Die Hausherren haben ihr erstes Saisonspiel siegreich gegen die Regnitztal Baskets gestaltet. Als Liganeuling sind die Oberbayern ein weitgehend unbeschriebenes Blatt. Vor allem aber auf den großen Positionen ist Wolnzach gut besetzt. Hier müssen die Litzendorfer körperlich dagegen halten und mit einer gut organisierten Team-Defensive agieren, um den Gegner in Schach zu halten. Gleichzeitig muss die BGL versuchen, das Spiel schnell zu machen, um zu einfachen Punkten zu kommen. Wenn dies gelingt und auch die Trefferquote von außen stimmt, haben die Oberfranken um Trainer Alex Sandyk gute Chancen, auch in Wolnzach das Parkett als Sieger zu verlassen.

TG Würzburg -
Regnitzal Baskets

Das Farmteam des Bundesligisten s.oliver Würzburg wird auch in diesem Jahr keine leichte Aufgabe für die Regnitztaler darstellen. Die TG Würzburg steht auf Tabellenplatz 8 und ist wie das Brose-Nachwuchsteam mit einer Niederlage in die neue Spielzeit gestaltet. Gegen den TSV 1861 Nördlingen verloren die Unterfranken mit 63:71. Traditionell lassen sich die Würzburger von Niederlagen jedoch nicht beeindrucken. So werden die Regnitztal Baskets auf eine starke Mannschaft treffen, die es Ueberall und Co. schwer machen wird. Mit den Lehren aus der Niederlage in Wolznach wird die Mannschaft allerdings gut auf die Partie vorbereitet sein. Die Schützlinge des Trainerduos Kositz/Finsinger wird aufgrund einiger nicht einsatzbereiter Spieler wie schon in der vergangenen Saison mit einer Rumpftruppe antreten. So stehen unter anderem Moritz Plescher und Adrian Bergmann nicht zur Verfügung. red