Auf der schneebedeckten Fahrbahn der Lauterbachtalbrücke kam am Samstagmorgen der 27-jährige Fahrer eines Mercedes auf der A 73, Richtung Süden, wegen nicht angepasster Geschwindigkeit ins Schleudern. Sein Auto prallte in die Außenschutzplanke. Der erheblich beschädigte Pkw musste abgeschleppt werden. Der Schaden summiert sich auf 11000 Euro.

Zeuge passt auf und klärt eine Unfallflucht

Am Neujahrstag gegen 18.15 Uhr beobachtete ein aufmerksamer Zeuge, wie ein schwarzer Audi auf dem Parkplatz der Obermain-therme gegen einen geparkten Jaguar stieß. Anschließend fuhr der Fahrer davon, ohne sich um seine Pflichten als Unfallverursacher zu erfüllen. An dem Jaguar entstand ein Sachschaden in Höhe von 2000 Euro. Der Zeuge notierte sich das Kennzeichen des Unfallverursachers aus Berlin und verständigte die Polizei . Über den Fahrzeughalter, einen 55-jährigen Berliner, konnte der verantwortliche Fahrzeugführer schnell ermittelt werden. Es handelt sich um seinen 81-jährigen Vater, der momentan auf Urlaub in Bad Staffelstein weilt. Während der Sachbearbeitung stellte sich zudem heraus, dass der Rentner keine gültige Fahrerlaubnis hat.

Erheblicher Schaden

bei Zusammenstoß

Am Sonntagnachmittag passierte auf der Staatsstraße kurz nach der Ortseinfahrt von Kleinziegenfeld ein Verkehrsunfall. Dabei entstand etwa 25 000 Euro Sachschaden . Ein 70-Jähriger war mit seinem VW Golf zu weit auf die Gegenfahrbahn geraten und kollidierte mit einem entgegenkommenden BMW Mini. Verletzt wurde niemand. Die beiden Autos waren nicht mehr fahrbereit und mussten deshalb abgeschleppt werden.

Smartphone aus

dem Auto gestohlen

Am Freitagvormittag gegen 9 Uhr parkte eine 49-Jährige ihren silbernen Ford auf dem Parkplatz eines Verbrauchermarktes in der Bamberger Straße in Bad Staffelstein, um einzukaufen. Als sie etwa eine halbe Stunde später zurückkam, musste sie feststellen, dass Unbekannte ihr Handy aus dem unversperrten Pkw entwendet hatten. Es handelt sich um ein Smartphone der Marke Samsung Galaxy S 9 plus im Wert von 600 Euro.

Auto und Wohnmobil

prallen aufeinander

Am Samstagnachmittag kam es auf der Staatsstraße von Bad Staffelstein in Richtung Grundfeld zu einem Verkehrsunfall. An der Anschlussstelle Kurzentrum wollte ein 18-jähriger Audi-Fahrer nach links auf die Autobahnzufahrt einbiegen. Dabei übersah er ein entgegenkommendes Wohnmobil , das ein 63-Jähriger steuerte. Die beiden Fahrzeuge kollidierten frontal. Die Audi-Beifahrerin und der Wohnmobilfahrer wurden leicht verletzt. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Die Straße wurde für die Reinigung von ausgelaufenen Betriebsstoffen gesperrt. Der Schaden beläuft sich auf etwa 30 000 Euro. red