In der Gastwirtschaft Kutscher traf sich die Jagdgenossenschaft Uetzing zur diesjährigen Versammlung. Jagdvorsteher Christian Dinkel ging in seinen Bericht auf den Wegebau in den Wäldern ein. „Mit der Stadt soll man beim Wegebau und Pflege der Wege weiterhin eng zusammenarbeiten. Die gute Beziehung mit den Jagdpächtern soll weiterhin gepflegt werden“, bekräftigte Dinkel . Weiterhin berichtete er von einer noch anstehenden Ortsbegehung mit der Forstwirtin Franziska Wirth. Hier werde man die Straßenschäden besichtigen, die im Rahmen der Rodungsarbeiten durch den Einsatz der schweren Gerätschaften beim Borkenkäferbefall entstanden sind. Zum Schluss seines Berichtes dankte der Jagdvorsteher Hans Dinkel (Bräuer) sowie Josef Weis für ihre langjährige Tätigkeiten im Vorstand und überreichte beiden ein kleines Präsent. Der „Bräuer“ war lange Zeit Zweiter Jagdvorstand und anschließend noch 18 Jahre Erster Vorsteher.

Für die Verwendung des „Pachtschillings“ wurde von den Mitgliedern vorgeschlagen, diesen wieder für den Wegbau zu verwenden. Leander Krappmann und Jagdpächter Bernd Schramm berichteten, dass der Abschuss erfüllt werden konnte. Der neue Vorstand besteht aus: 1. Jagdvorsteher: Christian Dinkel , 2. Jagdvorsteher: Christian Weidner, Kassier: Josef Geldner, Kassenprüfer: Georg Bauernschmitt und Otto Krappmann, Schriftführer: Elmar Kerner, Beisitzer: Ludwig Zenk und Georg Weiß, Jagdpächter Jagdbogen 1: Manuel Schrüfer, Jagdpächter Jagdbogen 2: Bernd Schramm. Gerd Klemenz