Professor Dr. Joachim Kügler hielt bei Regens Wagner Burgkunstadt in der Josefskirche den Gottesdienst am Fest der Jubelkommunion. Sieben Männer und Frauen trugen bei einem feierlichen Einzug stolz die Kerzen. Denn vor vielen Jahren feierten sie das Fest der Erstkommunion und erinnerten sich an diesem Tag gerne daran zurück.

Kerzen selbst gestaltet

Die Kerzen waren anlässlich dieses Jubeltages in den Wohngemeinschaften verziert worden. Passend zu diesem Fest spielte das Evangelium vom guten Hirten die zentrale Rolle. Roswitha Neubauer gestaltete dafür mit biblischen Figuren und Tüchern eine Szene mit Hirte und Schafen vor dem Altar. Diese war Mittelpunkt der Predigt , in der Joachim Kügler auf die besonderen Eigenschaften von Jesus als Hirte einging. Jener sei zum Beispiel kein Hirte, der Schafe züchte, um mit ihnen Gewinn zu machen, sondern wirke bei den Menschen, um sie zu schützen und zu fördern. Er möchte mit ihnen gemeinsam durchs Leben gehen. Joachim Kügler bezog dabei die Jubilare, die aufmerksam zuhörten, mit ein.

Das feierliche Orgelspiel von Ralf Hoffmann machte den Gottesdienst zu einem besonderen Fest. Auch Mitglieder der Bewohnervertretung gratulierten den Jubilarinnen und Jubilaren. Der Dank von Sabine Schubert, Gesamtleitung Regens Wagner Burgkunstadt , galt Joachim Kügler, den Ministranten, allen Beteiligten am Gottesdienst sowie den Mitarbeitenden in den Wohnbereichen, die diesen Tag für jeden Einzelnen zu einem besonderen werden ließen. red