So ziemlich alle Freizeitaktivitäten für Kinder und Jugendliche müssen wegen Corona abgesagt werden. Da ist Langeweile in den Pfingstferien vorprogrammiert. Das BRK-Mehrgenerationenhaus Michelau (MGH) und der BRK-Jugendtreff „Pins“ Altenkunstadt bieten allen Interessierten gleich zwei Möglichkeiten, der Langeweile den Kampf anzusagen: Wie jedes Jahr in den Pfingstferien findet auch diesmal der Babysitterkurs statt – coronabedingt als Onlineveranstaltung. Der Kurs startet in der ersten Ferienwoche (Dienstag bis Freitag, 25. bis 28. Mai) jeweils zwischen 10.30 und 15 Uhr. Die Teilnehmer lernen während der vier Tage alle rechtlichen Aspekte des Babysittens kennen, erfahren, wie sich ein Kind entwickelt und wie man es in den verschiedenen Entwicklungsstufen spielerisch sinnvoll fördern kann. Auch die Themen Säuglingspflege und -ernährung stehen auf dem Programm. Kosten entstehen den Teilnehmern keine. Wer mag, kann sich hinterher im neuen Vermittlungsforum registrieren und dort von Eltern gefunden werden. Eine Anmeldung ist bis Donnerstag, 20. Mai, unter Telefonnummer 09571/959031 oder online unter http://kurse.generationennetzwerk.eu möglich. Für alle, die mal wieder raus in die Natur wollen, hält das MGH Michelau sein „Geocaching“-Angebot bereit. Beim Geocaching handelt es sich um eine moderne Schnitzeljagd. Die Kinder und Jugendlichen können sich auf der Geocaching-Plattform http://geo.generationennetzwerk.eu eine von sechs Touren aussuchen. Zu jeder Tour gibt es eine Liste mit zehn Fragen. Jede richtige Antwort führt zu einer Geokoordinate. So kommt man Stück für Stück ans Ziel. Alles, was man dazu braucht, ist idealerweise ein Handy mit Navigations-App. Wer das nicht hat, kann sich auf der Plattform die Touren auch ausdrucken und die Streckenabschnitte vorher am PC suchen und markieren. Auch dieses Angebot ist kostenlos. Für die Pfingstferien haben sich die Veranstalter ein kleines Preisausschreiben ausgedacht. Jeder, der mindestens eine Tour abläuft und ein bis zwei Selfies von sich auf der Tour im Forum postet, nimmt teil. Unter allen Einsendungen werden zehn Eisdielengutscheine im Wert von jeweils fünf Euro verlost. Fragen zu den beiden Angeboten beantwortet Frank Gerstner unter Telefon 09571/959031. red