Noch einmal glimpflich ist ein Verkehrsunfall am Sonntag, kurz nach 13 Uhr in der Adolf-Kolping-Straße ausgegangen. Ein Autofahrer hielt sich zum Glück an die dort geltenden Geschwindigkeitsbegrenzungen und konnte spontan bremsen, als plötzlich ein Sechsjähriger mit seinem Fahrrad aus einem der Zugangswege der angrenzenden Wohngebäude fuhr. So kam es lediglich zu einem leichten Zusammenstoß. Das Grundstück, aus dem der Junge gefahren kam, wird durch eine Hecke verdeckt, so dass es unmöglich war, ihn früher zu sehen, erklärt die Polizei. Der Bub erlitt leichte Verletzungen und wurde vorsorglich ins Krankenhaus gebracht. Der Schaden am Auto wird auf rund 200 Euro geschätzt. pol