Den Brückentag am 30 Oktober nutzen Ladendiebe offenbar besonders gern für ihre kriminellen Handlungen.
In einem Fall hatte der Langfinger aber nicht damit gerechnet, dass der der Ladendetektiv eines Lebensmittelgeschäftes in der Bamberger Innenstadt gut aufpasst. Wie die Polizei mitteilt, wollte ein 17-Jähriger um 15 Uhr am Montag Tabak mitnehmen, ohne diesen zu kaufen. Der junge Mann bezahlte an der Kasse zwar zwei Flaschen Prosecco, den Tabak trug er allerdings unter der Kleidung versteckt durch die Kassenzone. Der Dieb wurde der Polizei übergeben, er wird wegen Ladendiebstahls angezeigt.


Rucksack sollte geöffnet werden

Ein weiterer Ladendiebstahl wurde der Polizei Bamberg-Stadt am Montagmittag um 17.49 Uhr mitgeteilt. Der ca. 25 Jahre alte, etwa 180 cm große Tatverdächtige flüchtete von der Kasse des Supermarktes an der Starkenfeldstraße, nachdem er gebeten wurde, seinen mitgeführten Rucksack zu öffnen. Die zur Fahndung eingesetzten Polizeistreifen konnten den Mann nicht antreffen.
Der Dieb wurde als Osteuropäer mit schwarzen, kurz rasierten Haaren beschrieben. Auffällig an ihm waren die silberne Gürtelschnalle und der schwarze Rucksack mit weißem Umbro-Logo. red