Der SPD-Gemeindeverband Küps stellte seine Kandidaten für die Marktgemeinderatswahlen am 15. März 2020 auf. Zur Mannschaft, die Ralf Pohl anführt, gehören zwei Frauen und 18 Männer, die zum Teil jahrzehntelange Mandatserfahrung mitbringen, andererseits sind auch Neulinge dabei. So ist ein Viertel der Kandidaten, nämlich fünf Personen, noch im Jungsozialisten (Juso)- Alter unter 35 Jahren.

"Auf diese Kandidaten können wir stolz sein", sagten Listenführer Ralf Pohl und der langjährige Fraktionssprecher der SPD im Marktgemeinderat, Dieter Lau, unisono. Man strahlte Zuversicht aus, mit diesen Frauen und Männern das Ergebnis von 2014 noch zu verbessern und nach der Wahl mindestens wieder sieben Marktgemeinderäte stellen zu können. Sechs der bisher sieben Marktgemeinderäte treten wieder an, und die Neulinge zeigen in vielen Vereinen mehrfach ehrenamtliches Engagement für das Gemeinwesen und bringen in verschiedenen Berufssparten große Erfahrungen mit.

Künftige Herausforderungen

Ralf Pohl, der seit vielen Jahren Gemeindeverbandsvorsitzender der SPD und Marktgemeinderat ist, ging auf künftige Herausforderungen ein. "Wir sind auch für Projekte, wenn sie vom Bürgermeister oder der Verwaltung vorgeschlagen werden. Wir unterstützen diese, wenn wir sie für sinnvoll für die Kommune erachten und sie die Gemeinde nach vorne bringen", sagte Pohl. Zu den künftigen Aufgaben werde die Umsetzung des Mobilitätskonzeptes zählen. "Wenn das funktioniert, wird es die Mobilität für Jung und Alt auch in Küps und für die Bevölkerung enorm verbessern." Ferner nannte Pohl die Dorferneuerungen als sehr wichtige Aufgabe für alle Gemeindeteile, zusätzliche Wohnungen sind nötig, vor allem Sozialwohnungen. Hierfür habe die SPD-Fraktion einen Antrag gestellt, der leider von der Verwaltung noch nicht bearbeitet worden sei. Alle Gemeindeteile müssten an der Entwicklung beteiligt werden. Den Tourismus könnte man, laut Pohl, intensivieren. Zur Ortsdurchfahrt Küps der B 173 nannte er die jetzt geplante Kreisellösung eine schlechte Lösung. Man habe vor Jahren schon im Ratsgremium einstimmig für eine Tunnel-Trog-Lösung gestimmt, was auch aus heutiger Sicht noch richtig sei. "Wir brauchen eine Entlastung für die Bürger in Küps und Oberlangenstadt, die wird durch einen Kreisel nicht erfolgen", ist sich Pohl sicher.

Die Kandidatenliste

Die einstimmig gewählten SPD-Kandidaten für die Marktgemeinderatswahl am 15. März 2020 sind: 1. Ralf Pohl, 2. Wolfgang Neumann, 3. Dieter Lau, 4. Thomas Friedlein, 5. Matthias Hopf, 6. Alexander Kopp-Redwitz, 7. Sandra Scharf, 8. Fabian Kraus, 9. Gerd Bannert, 10. Daniel Frisch, 11. Birgit Schwarz, 11. Sebastian Kolb, 13. Alexander Hopf, 14. Wolfgang Hörstel, Alexej Strebel, 16. Frank Liebmann, 17. Roland Schreiber, 18. Reiner Schwarz, 19. Fritz Pohl, 20. Heinz Rebhan.

Ersatzkandidaten sind Karl Heinz Schmidt, Beate Hopf und Sabine van der Luijt. eh