Die Feuerwehren aus Teuschnitz und Wickendorf spendeten für die Flutopfer in Rheinland-Pfalz jeweils 500 Euro an den Kreisfeuerwehrverband Ahrweiler.

Rettungseinsätze bei Starkregenereignissen sind den Floriansjüngern auch vor Ort bekannt. Und bei der Flutkatas-trophe in der Eifel und an der Ahr waren auch Feuerwehrleute und THW-Helfer aus dem hiesigen Raum im Einsatz, wie Tobias Neder, der Vorsitzende der Feuerwehr in Teuschnitz , sagte.

Auf Initiative von Patrick Wittmann haben sich die Nachbarwehren entschlossen, Spenden zu sammeln und Geld aus der Vereinskasse für Feuerwehrleute im Hochwassergebiet zu spenden. So kamen 1000 Euro zusammen. „Wir haben das Geld direkt an den Kreisfeuerwehrverband überwiesen“, erklärte Tobias Neder. Die Vereinskassen seien gut gefüllt und es tue keinem weh, schließlich wisse man nie, ob auch hier einmal Hilfe aufgrund einer Katastrophe gebraucht werde. ut